Live: The Horror, the Horror

Motor Club Party : Live: The Horror, the Horror

Sa. 26. April 2008

21 Uhr

1st Floor

Immer noch knackig und punchy, dabei aber behutsamer und melancholischer: Auch das Zweite der Schweden überzeugt, obgleich nicht mehr ganz so unmittelbar.
Das Debüt war einer dieser Geheimtipps, den viele nett, hübsch und solide fanden, der bei manchen aber echte Wellen totaler Hingabe auslöste – es schlecht oder langweilig zu bezeichnen, war quasi ausgeschlossen. Da wurde aus wenig wahnsinnig viel gemacht: Zwei knarzige Telecaster, die mit stoischem Stakkatobeat nach vorne preschen, ein ultraknackiger Bass und ein treibendes Schlagzeug, mehr bieten die Schweden The Horror The Horror nicht an. Abgesehen natürlich von ihren unfassbar schönen, ja weltumarmenden Melodien, die dem Hörer unmittelbar ein Lächeln auf das Gesicht zauberten. Im Großen und Ganzen ist all das geblieben – und doch ein wenig anders. Die vierköpfige Band um die eindringliche Stimme von Joel Lindström nahm Tempo raus und lud dafür mehr Melancholie ins Songwriting. Das ändert natürlich erst mal nichts an ihrer Fähigkeit, noch immer schöne, in sich stimmige und doch recht eigen zusammengedachte Songs zu komponieren. Und doch reißt ihr zweites Album auf Anhieb nicht mehr so mit wie noch das Debüt. Es wächst eher im Subtilen und Kleinen, es schleicht sich an anstatt zu überfallen. Es ist, so viel ist sicher, immer noch von einer überdurchschnittlichen Schönheit, aber eben eher einer herbstlich melancholischen als einer freudig lächelnden wie noch beim Debüt. Nach wie vor sind The Horror The Horror im dicht besetzten Indie-Feld damit eine besondere Band – wenngleich eine, die man sich etwas behutsamer erschließen muss.

APR08

nach oben

Impressumschliessen

Herausgeber

Schocken
Hirschstraße 36
70173 Stuttgart

Sämtliche Nutzungsrechte liegen beim Club Schocken in Stuttgart.

Haftungshinweis

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Realisation www.publikmacher.de
Hosting www.bodon.net

Extra Dank an Susanne Kaiser, Tom Roscher, Volker Zidek, Publikmacher

Diese Seite ist am schönsten auf modernen Browsern. Nimm Firefox 1.5, Safari 1.3 oder Opera 9!

Newsletterschliessen

Falls du wissen willst, was im Schocken so los ist, kannst du dich hier in den Newsletter eintragen.

Bitte wähle, ob du den Newsletter als gestaltete HTML-Mail oder als reine Text-Mail erhalten willst.

Falls Du Deine Mails mit einem üblichem Mailclient wie Netscape oder Outlook Express liest, empfehlen wir Dir den HTML-Newsletter. Ansonsten empfehlen wir Dir den Plain-Newsletter.

Bis bald.

Mailschliessen

Hier kannst du uns eine Nachricht schicken.

Service Booking

Bis bald.

Anfahrtschliessen

S-Bahn

mit S1, S2, S3, S4, S5, S6: Haltestelle Stadtmitte

Stadt-Bahn/Straßenbahn (U)

mit U1, U2, U4, U14: Haltestelle Stadtmitte

Bus

Linie 43: Haltestelle Stadtmitte

Nachtbus

alle Linien: Haltestelle Schloßplatz
N2: Haltestelle Rotebühlplatz

Fahrpläne im Netz

vvs.de reiseauskunft.bahn.de nachtaktiv.net