Nightingales

Konzert : Nightingales

Support: The Birdbags

Mi. 10. September 2014

21 Uhr

1st Floor

Die Nightingales, gegründet 1979 in Birmingham, sind die Postpunk-Band der ersten Stunde – entsprungen aus The Prefects. Sie waren – neben The Fall – John Peels Lieblingsband. Ende der 1980er Jahre wurde es ruhiger um die Band, bis sie sich Mitte der 2000er Jahre neu formierten: Neben dem Ursprungsbandmitglied Robert Lloyd, sind Prefects-Gitarrist Alan Apperley, Violet Violet-Schlagzeugerin Fliss Kitson und der Autos-Schlagzeuger Andreas Schmid (hier am Bass) mit von der Partie.Nach wie vor lebt die Band von brachialem Blues, Ausflügen ins Gitarrenuniversum und abwechslungsreichen Sounds zwischen 60es und Punk. Darüber schwebt die markante Stimme von Robert Lloyd.

Ihre neue Veröffentlichung "For Fuckʼs Sake" wurde von der Presse euphorisch gefeiert. Hier ein paar Comments:
"I donʼt do five star, but this disc somehow merges outsiderism with the raw immediacy of The Who, Family or Led Zep. This utterly astonishing slice of genius proves post-punk lives and pop wilts." – NICK TOCZEK/ROCK & REEL, UK
"A loud, awkward, exciting live act. They were droll, surly, ace, a proper rock & roll group." – DAVID BENNUN/MAIL ON SUNDAY, UK

--------------------------------------

Die Birdbags machen trashigen 60es Beat mit Surfpunk-Zusätzen und New Wave-Arabesken sowie deutschsprachigen Texten und Filmmusik-Anleihen. Als Stuttgarter All Star-Band treten Tom Bird (Bass, Gitarre, Gesang) und Bob Bag
(Gitarre, Bass, Gesang, Posaune) an – flankiert von Ulrich Wegenast an den Schlaginstrumenten. Tom Bird spielte hauptberuflich bei der Schweizer Hard Pop-Band „The Skogs“ und Bob Bag kennt man noch als Posaunist der Stuttgarter Ska-Legende „The Lodgers“. Wegenast trommelte vor einer Ewigkeit für Stuttgarter Bands wie „The Kerls“ (Support für „The Fall“), „Maria Lux“ (Support für „Sting“) oder „Loretta & The Chipmunks“ und ist nun überraschend aus der Versenkung aufgetaucht...
Nach Konzerten im Stuttgarter Club Schocken, in den Wagenhallen, in München, Pirmasens und Ulm sowie Aufnahmen im legendären Sigmaringer Faust-Studio (Goldene Zitronen, Nightingales...) sind die Birdbags für alle Schandtaten zu haben –
unterstützt mit vom Live-VJ Martin Knobel mit 60es-Filmfootage.

SEP14

nach oben

Impressumschliessen

Herausgeber

Schocken
Hirschstraße 36
70173 Stuttgart

Sämtliche Nutzungsrechte liegen beim Club Schocken in Stuttgart.

Haftungshinweis

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Realisation www.publikmacher.de
Hosting www.bodon.net

Extra Dank an Susanne Kaiser, Tom Roscher, Volker Zidek, Publikmacher

Diese Seite ist am schönsten auf modernen Browsern. Nimm Firefox 1.5, Safari 1.3 oder Opera 9!

Newsletterschliessen

Falls du wissen willst, was im Schocken so los ist, kannst du dich hier in den Newsletter eintragen.

Bitte wähle, ob du den Newsletter als gestaltete HTML-Mail oder als reine Text-Mail erhalten willst.

Falls Du Deine Mails mit einem üblichem Mailclient wie Netscape oder Outlook Express liest, empfehlen wir Dir den HTML-Newsletter. Ansonsten empfehlen wir Dir den Plain-Newsletter.

Bis bald.

Mailschliessen

Hier kannst du uns eine Nachricht schicken.

Service Booking

Bis bald.

Anfahrtschliessen

S-Bahn

mit S1, S2, S3, S4, S5, S6: Haltestelle Stadtmitte

Stadt-Bahn/Straßenbahn (U)

mit U1, U2, U4, U14: Haltestelle Stadtmitte

Bus

Linie 43: Haltestelle Stadtmitte

Nachtbus

alle Linien: Haltestelle Schloßplatz
N2: Haltestelle Rotebühlplatz

Fahrpläne im Netz

vvs.de reiseauskunft.bahn.de nachtaktiv.net