Wiglaf Droste und Ralf Sotscheck

Lesung : Wiglaf Droste und Ralf Sotscheck

DIE DOPPELTE WAHRHEIT

Di. 14. März 2006

21 Uhr

1st Floor

Wiglaf Droste und Ralf Sotscheck gehen zusammen auf Lesereise und lesen aktuelle und zeitlose Texte. Beide schreiben wöchentlich ein Kolumne für die Wahrheitseite der 'taz', Sotscheck immer montags, Droste immer freitags.

RALF SOTSCHECK lebt seit 1985 in Dublin und ist irischer Staatsbürger. Er arbeitet als Korrespondent für die Berliner »tageszeitung« und veröffentlichte zahlreiche Reisebücher, u. a. »Gebrauchsanweisung für Irland«. Seine Spezialgebiete sind der Rinderwahnsinn BSE sowie das schwarze Gold der Iren, das Guinness. Beide Themen erforscht er seit Jahren – und vor allem kann er richtig gut schreiben.

»Ralf Sotscheck sieht aus wie eine Elfe. Wie eine irische Elfe. Irische Elfen schwirren nicht, irische Elfen haben Gewicht. Und alle heißen sie Stout.« Wiglaf Droste

Die 'Süddeutsche Zeitung' attestierte dem Autor »ein gutes Gespür für absurde Anekdoten«, und die 'Zeit' frohlockte: »Endlich gibt es eine wirkliche Alternative zu Heinrich Bölls Irischem Tagebuch«.

Im Frühjahr 2006 erscheint »Der gläserne Trinker« in der Edition Tiamat.


WIGLAF DROSTE lebt als Schriftsteller, Vorleser und Sänger in Berlin und unterwegs. Seine Kolumnen erscheinen u. a. auf der Wahrheitseite der 'taz' und im Rundfunk.
2003 wurde er für sein »vitales Dissidententum« und seine »Verbindung aus grobem Ton und feinem Stil« mit dem Ben-Witter-Preis ausgezeichnet, 2005 erhielt er den Annette-von-Droste-Hülshoff-Preis.

Wiglaf Droste ist solo oder mit dem Spardosenterzett unterwegs. Gemeinsam mit dem Meisterkoch Vincent Klink gibt er die kulinarische Kampfschrift 'Häuptling Eigener Herd' heraus.

»Ach, wenn wir doch heute einen Tucholsky hätten!, wird immer gern stoßgeseufzt, aber wenn mal einer auftaucht, dann merkt es doch keiner. Wiglaf Droste, dass wir uns nur recht verstehen, ist der Tucholsky von heute.« Willi Winkler, 'Süddeutsche Zeitung'

Im Februar 2006 erscheint »Kafkas Affe stampft den Blues« in der Edition Tiamat.

wiglaf droste

Vorverkauf:
Second Hand Records
Ratzer
WOM
Schocken
Interpool LB
(Onlinebestellung: interpool-store.de)

MÄR06

nach oben

Impressumschliessen

Herausgeber

Schocken
Hirschstraße 36
70173 Stuttgart

Sämtliche Nutzungsrechte liegen beim Club Schocken in Stuttgart.

Haftungshinweis

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Realisation www.publikmacher.de
Hosting www.bodon.net

Extra Dank an Susanne Kaiser, Tom Roscher, Volker Zidek, Publikmacher

Diese Seite ist am schönsten auf modernen Browsern. Nimm Firefox 1.5, Safari 1.3 oder Opera 9!

Newsletterschliessen

Falls du wissen willst, was im Schocken so los ist, kannst du dich hier in den Newsletter eintragen.

Bitte wähle, ob du den Newsletter als gestaltete HTML-Mail oder als reine Text-Mail erhalten willst.

Falls Du Deine Mails mit einem üblichem Mailclient wie Netscape oder Outlook Express liest, empfehlen wir Dir den HTML-Newsletter. Ansonsten empfehlen wir Dir den Plain-Newsletter.

Bis bald.

Mailschliessen

Hier kannst du uns eine Nachricht schicken.

Service Booking

Bis bald.

Anfahrtschliessen

S-Bahn

mit S1, S2, S3, S4, S5, S6: Haltestelle Stadtmitte

Stadt-Bahn/Straßenbahn (U)

mit U1, U2, U4, U14: Haltestelle Stadtmitte

Bus

Linie 43: Haltestelle Stadtmitte

Nachtbus

alle Linien: Haltestelle Schloßplatz
N2: Haltestelle Rotebühlplatz

Fahrpläne im Netz

vvs.de reiseauskunft.bahn.de nachtaktiv.net