Motor FM Club@Schocken : Live: David & the Citizens

Party : Motor FM Club@Schocken : Live: David & the Citizens

DJ Programm: Indie Alternative Brit-Pop

Sa. 24. Februar 2007

21 Uhr

Whole house

Ihr neues Album hat einen seltsamen Albumtitel. "Stop the tape! Stop the tape!" Und weil David mit seinen Citizens kraft dieses einfach wiederholten Aufrufs wohl endgültig auf den großen Thron der schwedischen Popmusik steigen , muss noch die Frage geklärt werden, welches Tape es denn hier zu stoppen gilt. Sein eigenes ganz bestimmt nicht. "Stop the tape! Stop the tape!" ist großartig. Die temporäre Traurigkeit des letzten Albums "Until sadness is gone" von 2003 scheint verschwunden. Jetzt gehen David Fridlund und seine Mitmusikanten aus Malmö auf in einer energetischen Variante ihres emotionalen Rocksounds. Das tut gut. Und sie machen es mit einer neu gewonnen Kraft. Die Pianoparts, die noch das Vorgängeralbum kennzeichneten, werden weitgehend ausgespart. Die Gitarre steht im Mittelpunkt. Die vier Bandmitglieder sagen von ihrer neuen Musik, sie sei nun kraftvoller, energetischer, temporeicher. Back to basics. David & The Citizens drücken Dich mit ihrer Musik auf den Boden und bieten Dir dann die Hand zum Aufstehen an. Feine Knaben.
Wie klingen nun also die Songs, die in der Gemengelage all dieser Ereignisse das Licht der Welt erblickten? Großartig! Der Opener "A heart & a hand & a love for a band" könnte irgendwann einmal der Mottosong der David-&-The-Citizens-Fangemeinde werden. Wenn es denn endlich mal Menschen gibt, die hierzulande diese Musik entdecken. Echt klasse, wie hier der rockende Strophenteil übergeht in eine Art Sprechgesang im Refrain. Und doch wieder nur angedeutet. Wenn Fridlund zu singen beginnt, weiß der Hörer, daß es sich um die Antisuperstar-Variante von Schwedenrock handelt. Die spielen ohne Allüren, mit hymnischen Refrains gemischt mit einer satten musikalischen Wut. Die rocken aus Sehnsucht. Nach guter Musik.

Sounds auf www.thecitizens.nu

FEB07

nach oben

Impressumschliessen

Herausgeber

Schocken
Hirschstraße 36
70173 Stuttgart

Sämtliche Nutzungsrechte liegen beim Club Schocken in Stuttgart.

Haftungshinweis

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Realisation www.publikmacher.de
Hosting www.bodon.net

Extra Dank an Susanne Kaiser, Tom Roscher, Volker Zidek, Publikmacher

Diese Seite ist am schönsten auf modernen Browsern. Nimm Firefox 1.5, Safari 1.3 oder Opera 9!

Newsletterschliessen

Falls du wissen willst, was im Schocken so los ist, kannst du dich hier in den Newsletter eintragen.

Bitte wähle, ob du den Newsletter als gestaltete HTML-Mail oder als reine Text-Mail erhalten willst.

Falls Du Deine Mails mit einem üblichem Mailclient wie Netscape oder Outlook Express liest, empfehlen wir Dir den HTML-Newsletter. Ansonsten empfehlen wir Dir den Plain-Newsletter.

Bis bald.

Mailschliessen

Hier kannst du uns eine Nachricht schicken.

Service Booking

Bis bald.

Anfahrtschliessen

S-Bahn

mit S1, S2, S3, S4, S5, S6: Haltestelle Stadtmitte

Stadt-Bahn/Straßenbahn (U)

mit U1, U2, U4, U14: Haltestelle Stadtmitte

Bus

Linie 43: Haltestelle Stadtmitte

Nachtbus

alle Linien: Haltestelle Schloßplatz
N2: Haltestelle Rotebühlplatz

Fahrpläne im Netz

vvs.de reiseauskunft.bahn.de nachtaktiv.net