Kissogramm & Ragazzi

Doppelkonzert : Kissogramm & Ragazzi

Mi. 30. Mai 2007

21 Uhr

ausblenden

"Nothing, Sir!" ist das im April/Mai 2007 auf Louisville-Records erscheinende zweite Album von Jonas Poppe & Sebastian Dassé also known as Kissogram.
Kissogram bedienen sich Elementen aus Blues, Punk, Disco/Elektro und sogar (nicht ganz unironisch) aus Flamenco oder fernöstlicher Musik. Auch Swing-Elemente oder Kurt Weill befinden sich ansatzweise im Programm, jedoch stetig angetrieben von pulsierendem, energetischen Beat und einer gesteigerten
Aggressivität. Auch gesanglich ist "Nothing, Sir!" sehr unterschiedlich. Jonas Poppe schreit und raunt oder trägt mit leicht verrauchter Stimme nostalgisch-dunkle Balladen vor ("I'm the Morning After"). "Nothing, Sir!" ist genauso neu wie ungewöhnlich und es ist schwierig, die Musik mit Dagewesenem zu vergleichen.
"Bohemian Disco Wave", "Hungover melancholy electronic pop", "Discosound mit schwitzendem Rock'nRoll" waren Versuche die Musik Kissograms in der vergangenen Zeit zu orten.


Als im Jahr 2003 das erste Album von Ragazzi erschien, waren nicht nur Kritiker hierzulande begeistert. Auch außerhalb Deutschlands stieß der bombastische Electro-Pop-Entwurf der Berliner auf offene Ohren. Flugs wurde das zwischen Madonna, Neptunes, Heaven 17, Pet Shop Boys, Hall & Oates und Les Rythmes Digitales angesiedelte Debüt nach Benelux, Skandinavien und England lizenziert.
Die Band zieht sich anschließend in ein Paralleluniversum der Ideen zurück und kreiert einen neuen Popentwurf: Lumber! Und jetzt lautet das Motto Boogie-Rock.
Und das sieht ungefähr so aus: Ragazzi tauschen New Order und New Musik gegen New Orleans, frühe 10cc oder XTC und noch frühere Zombies oder E.L.O. Anders gesagt: Todd Rundgren schlägt Zoot Woman mit einer Blur Platte K.O. Vollendeter Vollbart-Pop zum Lieben lernen!

www.kissogram.de
mp3 von kissogramm hören
Ragazzi bei MySpace

MAI07

nach oben

Impressumschliessen

Herausgeber

Schocken
Hirschstraße 36
70173 Stuttgart

Sämtliche Nutzungsrechte liegen beim Club Schocken in Stuttgart.

Haftungshinweis

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Realisation www.publikmacher.de
Hosting www.bodon.net

Extra Dank an Susanne Kaiser, Tom Roscher, Volker Zidek, Publikmacher

Diese Seite ist am schönsten auf modernen Browsern. Nimm Firefox 1.5, Safari 1.3 oder Opera 9!

Newsletterschliessen

Falls du wissen willst, was im Schocken so los ist, kannst du dich hier in den Newsletter eintragen.

Bitte wähle, ob du den Newsletter als gestaltete HTML-Mail oder als reine Text-Mail erhalten willst.

Falls Du Deine Mails mit einem üblichem Mailclient wie Netscape oder Outlook Express liest, empfehlen wir Dir den HTML-Newsletter. Ansonsten empfehlen wir Dir den Plain-Newsletter.

Bis bald.

Mailschliessen

Hier kannst du uns eine Nachricht schicken.

Service Booking

Bis bald.

Anfahrtschliessen

S-Bahn

mit S1, S2, S3, S4, S5, S6: Haltestelle Stadtmitte

Stadt-Bahn/Straßenbahn (U)

mit U1, U2, U4, U14: Haltestelle Stadtmitte

Bus

Linie 43: Haltestelle Stadtmitte

Nachtbus

alle Linien: Haltestelle Schloßplatz
N2: Haltestelle Rotebühlplatz

Fahrpläne im Netz

vvs.de reiseauskunft.bahn.de nachtaktiv.net