Boris (Japan) & Pelican (US)

Konzert : Boris (Japan) & Pelican (US)

Mi. 4. Juli 2007

21 Uhr

1st Floor

Boris, das japanische Kulttrio, benannt nach einem Song der Melvins, und damit ist die grobe Richtung auch bereits vorgegeben. Doom, Dronerock, Ambient, Sludgerock und 70s Psychedelic waren und sind Begriffe, die einem bei ihrer Musik sofort in den Kopf kommen. Befanden sich auf ihren alten Platten Stücke, die locker die 40 Minutengrenze sprengten und aus einem einzigen Riff und Störgeräuschen bestanden, so überrascht das neue Werk „Pink“ mit einer zuvor nicht für möglich gehaltenen Eingängigkeit. Damit wir uns nicht falsch verstehen, dass hier sind immer noch Boris und so klingen sie auch, doch gibt es hier neben den doomigen Stücken auch fast schon Punkrockbretter oder an MC5 errinnernde Rockstücke, die auch mal unter der 5 Minutengrenze bleiben. Zusätzlich schaffen sie es mittlerweile noch eine gewisse „Catchyness“ einzubauen, direkt schon eingängiges Songwriting – Wahnsinn. Live werden allerdings sicherlich immer noch keine Gefangenen gemacht, wie überlebende Ohrenzeugen zu berichten wissen. Wir sind schon ganz hibbelig vor Vorfreude!

Wer Bands wie Neurosis, Isis, Red Sparrows oder Explosions in the Sky mag, dürfte grossen Gefallen finden an der Chicagoer Post-Metal Band Pelican, die ihre teils epischen Soundlandsschaften ausschließlich ohne Gesang aufbauen (& wieder zerstören)! Die erdige Ehrlichkeit von solidem Handwerk mischt hier wirklichem Esprit: der ästhetisch aufgespritzte Doom-Metal deckt ein breites musikalisches Spektrum ab und wo sich andere systematisch mit dem Bulldozer durchs Gelände arbeiten, kommt Pelican eher unkonventionell mit einem Bombergeschwader übers Gemüt. Wer genug hat von ödem, elegischem und abgedrehtem Geklampfe, und wer martialische Vocals sowieso albern findet, der ist bei den Instrumentalisten von Pelican genau richtig. Überaus wohltuend ist auch, dass hier keine endzeitlichen und menschheitsumspannenden Megabotschaften an den Mann gebracht werden sollen, sondern die ganze Aufmerksamkeit gilt der musikalischen Steuerung von Stimmungen, die ohne das marktübliche Pathos weltfremder Trübfischer oder die eher bescheidenen Ergüsse der Knüppler und Bretterer auskommt.

Boris Page
Pelican auf last fm
Pelican Page

JUL07

nach oben

Impressumschliessen

Herausgeber

Schocken
Hirschstraße 36
70173 Stuttgart

Sämtliche Nutzungsrechte liegen beim Club Schocken in Stuttgart.

Haftungshinweis

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Realisation www.publikmacher.de
Hosting www.bodon.net

Extra Dank an Susanne Kaiser, Tom Roscher, Volker Zidek, Publikmacher

Diese Seite ist am schönsten auf modernen Browsern. Nimm Firefox 1.5, Safari 1.3 oder Opera 9!

Newsletterschliessen

Falls du wissen willst, was im Schocken so los ist, kannst du dich hier in den Newsletter eintragen.

Bitte wähle, ob du den Newsletter als gestaltete HTML-Mail oder als reine Text-Mail erhalten willst.

Falls Du Deine Mails mit einem üblichem Mailclient wie Netscape oder Outlook Express liest, empfehlen wir Dir den HTML-Newsletter. Ansonsten empfehlen wir Dir den Plain-Newsletter.

Bis bald.

Mailschliessen

Hier kannst du uns eine Nachricht schicken.

Service Booking

Bis bald.

Anfahrtschliessen

S-Bahn

mit S1, S2, S3, S4, S5, S6: Haltestelle Stadtmitte

Stadt-Bahn/Straßenbahn (U)

mit U1, U2, U4, U14: Haltestelle Stadtmitte

Bus

Linie 43: Haltestelle Stadtmitte

Nachtbus

alle Linien: Haltestelle Schloßplatz
N2: Haltestelle Rotebühlplatz

Fahrpläne im Netz

vvs.de reiseauskunft.bahn.de nachtaktiv.net